Mein Kibono Kugelbäumchen

Kibonu Kugelbäumchen

Ich liebe Pflanzen, egal welcher Art und freue mich immer über etwas Außergewöhnliches. Durch Zufall entdeckte ich die Kibonu Kugelbäumchen und war von Anfang an fasziniert davon. Nicht nur, dass dieses kleine Kugelbäumchen ein Blickfang ist, es ist auch etwas ganz Besonderes, was nicht jeder hat. Ich bekam den Kibonu Soley zugeschickt und erfreue mich jeden Tag aufs neue daran.

Über Kibonu

Claudia Neumann, die Gründerin von Kibonu Kugelbäumchen war für ein Event auf der Suche nach einer Pflanzendekoration außerhalb herkömmlichen Schnitt- und Topfblumen. Etwas Außergewöhnliches sollte es sein, eine Pflanze, die sowohl Natürlichkeit als auch Ästhetik versprüht. 2009 entstand, nach Pflanzenexperimenten am Küchentisch, die zauberhafte Idee mit den Kibonu Kugelbäumchen. Verkauft werden die Bäumchen im Online-Shop, der 2010 gegründet wurde. Heute umfasst das Kibonu Sortiment 14 unterschiedliche Pflanzen, die sowohl die treue Stammkundschaft als auch Neukunden und Unternehmen immer wieder von Neuem begeistern. Seit 2013 erobern die kleinen Kugelbäumchen auch die Business-Welt: Mit einem speziellen Angebot für Geschäftskunden erfreuen sich Kibonus als Dekorationsobjekte in Gastronomie sowie als Unternehmenspräsente für Mitarbeiter und Kunden wachsender Beliebtheit.

In einem historischen Gebäude auf einer stillgelegten Zeche befindet sich seit 2017 die Kibonu Kugelbäumchen Manufaktur. Hier fertigt die Interieur-Stylistin Claudia Neumann die Kibonu-Bäumchen von Hand – unterstützt durch ein kleines Team, das der Kibonu-Erfinderin tatkräftig zur Seite steht.

Was ist ein Kibonu?

Ich muss ehrlich gestehen, ich habe vorher noch nie von dem Wort Kibonu gehört. Bei einem Kibonu handelt es sich um eine Miniaturpflanze, die in einer Mooskugel verwurzelt ist, statt in einem herkömmlichen Blumentopf. Im Innern der Kugel befindet sich ein speziell entwickeltes Erdgemisch, damit die Pflanze optimal versorgt ist. Als lebendiges Glücksbäumchen ist das Kibonu Kugelbäumchen sowohl ein persönliches Geschenk, als auch ein außergewöhnliches Dekorationsobjekt. Das „Ki“ in jedem Kibonu steht im Japanischen für Lebenskraft. Er soll Glück bringen sowie wachsende Lebensenergie schenken. Wer jetzt denkt, der Kibonu kommt aus Japan, der irrt sich. Die Kibonu Bäumchen kommen tatsächlich aus NRW!

Mein Kibonu Kugelbäumchen

Sich zwischen den 14 verschiedenen Pflanzen zu entscheiden würde mir sehr schwerfallen, denn alle sehen traumhaft süß aus. Ich bekam den Kibonu Soley zugeschickt und habe mich auf Anhieb in das kleine Bäumchen verliebt. Der Wunderstrauch, ursprünglich aus Südostasien, ist eine Augenweide. Mit seinen fröhlichen, gelb gesprenkelten Blättern ist er eine wahre Freude und sehr pflegeleicht. Er besitzt zudem luftreinigende Eigenschaften. Mein Kibonu hat eine Höhe von 24 cm und die Mooskugel einen Durchmesser von 10 – 11 cm.

Ich bin ja schon immer ganz vernarrt in Bonsai Bäumchen gewesen, nur leider habe ich kein Händchen dafür. Bonsais benötigen viel Pflege und ich vergesse das gerne mal. Der Kibonu dagegen ist wesentlich pflegeleichter, also perfekt für mich. Ich muss die Pflanze weder zurückschneiden und auch nicht düngen, da es durch das hochwertige Erdgemisch bestens versorgt ist. Was ich machen musste war, einen Unterteller zu kaufen, auf dem das Kugelbäumchen seinen Platz findet. Alle 6-7 Tage sollte er von unten gewässert werden, das reicht tatsächlich aus! Also selbst, wenn ich mal ein paar Tage nicht zu Hause bin, schadet das meinem Kibonu nicht. Ein Kibonu mag es hell, sollte jedoch keiner direkten Sonne sowie dauerhafter Zugluft ausgesetzt sein. Alle Kibonus sind tropische bzw. subtropische Pflanzen und benötigen eine Mindesttemperatur von 14 Grad.

Ich habe ihn bei mir im Wohnzimmer auf der Fensterbank stehen. Dort bekommt er viel Licht, aber keine direkte Sonne, also der perfekte Standort. Zudem kann ich ihn mir jeden Tag anschauen und er zaubert mir jedes Mal ein Lächeln ins Gesicht. Sollte die Pflanze mit der Zeit zu groß für die Mooskugel werden, kann der Kibonu einfach samt Kugel in einen Topf mit herkömmlicher Blumenerde eingesetzt werden. Im Durchschnitt lebt ein Kibonu 2-3 Jahre in der Mooskugel.

Fazit

Ich bin sowas von verliebt in mein Kibonu Kugelbäumchen! Nicht nur durch seine gelb gesprenkelten Blätter ist er ein Blickfang, sondern auch durch die Mooskugel. Einmal die Wochen bewässern bekomme sogar ich hin! Natürlich sollte darauf geachtet werden, dass die Mosskugel das Wasser innerhalb kurzer Zeit vollständig aufsaugt und die Pflanze nicht über längere Zeit im Wasser steht. Als lebendiges Glücksbäumchen ist ein Kibonu Kugelbäumchen sowohl ein persönliches Geschenk, als auch ein außergewöhnliches Dekorationsobjekt! Einfach nur wundervoll und von mir gibt es eine dicke Kaufempfehlung!

https://kibonu.com/shop/produktgruppe/10/kibonu-arten/

KIBONU Soley
  • Als lebendiges Glücksbäumchen ist ein Kibonu Kugelbäumchen sowohl ein persönliches Geschenk, als...
  • Ein Kibonu ist eine Miniaturpflanze, die in einer Mooskugel wächst anstatt in einem Blumentopf.
  • handgefertigt in Deutschland
  • kommt auch mit wenig Licht aus
  • 100%tig pflanzlich und nachhaltig

Letzte Aktualisierung der Preise am 23.02.2024 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen