Mein BlendyGo2 in Blau

BlendyGo2

Ein leistungsstarker Mixer, den man überall mit hinnehmen kann, ist doch ein Traum! Ich durfte den BlendyGo2, den Blender der nächsten Generation testen und war sehr gespannt auf die Leistung. Inzwischen habe ich ihn einige Male ausprobiert und bin, das kann ich vorab schon sagen, begeistert.

Das BlendyGo Team

Das BlendyGo-Team ist ein Team mit einem aufrichtigen Interesse an gesunder Ernährung. In ihrer Freizeit lassen sie sich neue Ideen für nicht nur gesunde, sondern auch schmackhafte, abwechslungsreiche und schnelle Gerichte einfallen. Sie wollten ihre Leidenschaft mit anderen teilen, wodurch BlendyGo entstanden ist. Mit BlendyGo wollen sie Menschen ansprechen, die sich ebenso sehr für Ihre Gesundheit und Ernährung interessieren wie sie. Im Jahr 2018 haben sie ihren ersten tragbaren Mixer entwickelt. Sie wollten die Zubereitung gesunder Smoothies so einfach wie möglich machen, denn sie sind die perfekte Möglichkeit, dem Körper die Nährstoffe zu bieten, die er braucht. Der BlendyGo-Mixer hat sich als unbestrittener Hit erwiesen.

Das Jahr 2022 war ein Meilenstein, denn sie haben den BlendyGo 2 herausgebracht, der komplett neu gestaltet und verbessert wurde. Um diesen zu entwickeln, haben sie sich jegliches Feedback zu Herzen genommen, um den absoluten König der tragbaren Mixer zu schaffen: Mit 2-facher Motorleistung, 3-facher Batterieleistung, 20% mehr Fassungsvermögen und einem wasserdichten Ladeanschluss sind sie wirklich stolz auf ihr neustes Produkt!

BlendyGo2

Den BlendyGo2 gibt es in unsagbar vielen verschiedenen Farben, sodass die Wahl wirklich schwerfällt. Ich habe mich letztendlich für Blau entschieden. Hierbei handelt es sich um ein wunderschönes Türkis. Interessant war der Mixer für mich, da er ohne lästiges Stromkabel auskommt und ich ihn so jederzeit und überall benutzen kann. Der Mixer wird ganz einfach mit dem im Lieferumfang beiliegenden USB-C-Kabel aufgeladen, egal ob an einer Steckdose, einem Laptop oder sogar im Auto. Also auch auf Reisen einfach perfekt! Der USB-Eingang ist auch komplett wasserdicht, sodass ich mir keine Sorgen machen muss, wenn er beim Waschen mit Spritzwasser in Berührung kommt. Das Aufladen dauert ca. eine Stunde, sobald der Akku voll ist, kann ich bis zu 20 Smoothies oder Milchshakes zubereiten. Der BlendyGo2 verfügt über 6 Klingen aus rostfreiem Stahl mit einem leistungsstarken Motor, der Obst, Gemüse und andere Zutaten in einen zarten, cremigen Smoothie oder Milchshake verwandelt.

Der Behälter hat ein Fassungsvermögen von 450 ml, was für eine Person völlig ok ist, aber für zwei Erwachsene zu klein ist, um mit einem Mal für beide ein großes Glas zu füllen. Da muss man dann halt Abstrichen machen und ihn zweimal befüllen. Auch sollte man nicht die gleichen Leistungen wie bei einem großen Gerät erwarten. Sprich generell für das beste Ergebnis lieber weiches Obst, Gemüse und Grünzeug benutzen. Aber ja, der Motor schafft auch härteres wie Tiefkühlobst, Äpfel und Nüsse.

Der BlendyGo2 im Einsatz

Nachdem ich ihn vor dem ersten Einsatz gründlich ausgewaschen habe, musste er auch sofort ausprobiert werden. Als Erstes habe ich mich an einem Milchshake versucht, denn ich liebe ganz besonders Heidelbeere-Milchshake. Dazu habe ich eine Kugel Vanilleeis, Bananenscheiben, Heidelbeeren, Milch und Sahne reingepackt. Nun nur noch den Deckel drauf und das Knöpfchen drücken und schon leistete der Mixer ganze Arbeit. Die Bedienung ist absolut einfach und wirklich kinderleicht, dass es nur einen einzigen Knopf gibt.

Das Ergebnis war ein super leckerer und cremiger Milchshake. Absolut lecker und kommt tatsächlich an einen Milchshake aus der Eisdiele ran, nur um einiges günstiger! Als Nächstes haben wir es mit Äpfeln probiert, da wir wissen wollten, ob der Mixer auch hartes Obst schafft. Aber auch das ging problemlos und die Klingen haben die Äpfel zerkleinert. Allerdings müssen die Apfelstückchen vorher schon recht klein geschnitten werden, denn größere Stückchen schafft der kleine Mixer nicht. Er wäre auch perfekt, wenn ich den Behälter unten vom Gerät lösen könnte. Leider ist das nicht möglich, sodass man jedes Mal das komplette Gerät hochheben muss, um aus dem Becher zu trinken. Das ist allerdings Jammern auf höchstem Niveau. Wenn ich ehrlich bin, fällt mir auch keine andere Lösung ein, weil ja die Messer unten dran sind und somit dann auch im Becher verbleiben würden.

Die Reinigung

Nicht nur, dass der Mixer super leckere Milchshakes zaubert, auch die Reinigung begeistert mich. Bei den meisten Mixern muss ich alle Einzelteile einzeln abwaschen, was mich immer sehr genervt hat und die Freude am Mixen sehr getrübt hat. Ich habe mir immer dreimal überlegt, ob ich mir einen Smoothie oder Milchshake zubereite. Mit BlendyGo ist das kein Problem, Wasser und Spülmittel einfüllen, den Mixer starten und zusehen, wie er sich selbst reinigt! Absolut genial und es funktioniert tatsächlich. So einfach war reinigen noch nie!

Fazit

Ich liebe den BlendyGo2, das Handling ist super einfach und der Mixer macht das, was er machen soll. Er mixt das Obst in 20 Sekunden und vermischt es sehr gut mit der Milch. Ich mache am liebsten Milchshakes, die werden richtig cremig und schaumig. Es schmeckt richtig lecker und bin von dem Mixer begeistert. Nicht nur die leckeren Shakes begeistern mich, sondern auch die Reinigung. Bei täglicher Nutzung muss ich den Smoothie-Maker ca. alle 14 Tage mal laden. Ein weiterer Vorteil ist, dass ich den Mixer überall mit hinnehmen sowie auch aufladen kann, dank des USB-Anschlusses. Dazu kommt, dass er nicht zu groß ist und zudem sehr leicht, sodass ich ihn überall verstauen kann. Auch von der Lautstärke ist er moderat und ich möchte ihn definitiv nicht mehr missen! Eine absolute Kaufempfehlung von mir!

Letzte Aktualisierung der Preise am 22.05.2024 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen