Der Karton der Pollin PROUSER USB Powerbank Solar

Pollin PROUSER USB Powerbank Solar

In Kooperation mit der Firma Pollin durfte ich die Pollin PROUSER USB Powerbank Solar testen. Inzwischen testen wir die Powerbank seit gut zwei Wochen und heute kommt das Ergebnis.

Über Pollin

Pollin Electronic ist Spezialist im Versand von Elektronik-Artikeln jeglicher Art. Von jeher achtet man bei Pollin darauf, die Welt der Elektronik für jedermann erschwinglich zu machen. Pollin Electronic ist der Spezialist für Sonderposten zu Superpreisen.

Beschreibung der Pollin PROUSER USB Powerbank Solar

Die kompakte und handliche Powerbank von PROUSER 10 Ah ist kompatibel für iPhone, iPad, Android-Smartphones, Navis, Kameras und gängige Geräte, die über USB zu laden sind. Dank integrierter Solarzelle kann die Powerbank auch mit Sonnenenergie aufgeladen werden. Die moderne Technologie passend für USB-C Power Delivery und Quick Charge 3.0 garantieren extrem schnelles Aufladen. Mit 3 Schnittstellen laden Sie schnell und gleichzeitig 3 Geräte auf. Der universelle Ladechip erkennt automatisch das Gerät und wählt den schnellstmöglichen Ladestrom – egal ob Apple oder Android.

Quelle: https://www.pollin.de/p/prouser-usb-powerbank-solar-pbsl-10-000-mah-272586

Features

Die Solar-Powerbank verfügt über 10.000 mAh und hat eine geteilte Ausgangsleistung von maximal 18 Watt. Am Gehäuse befinden sich 3 Schnittstellen, einmal USB-C und zweimal USB 3.0. Sie verfügt über eine integrierte Solarzelle, die laut Hersteller mit maximal 2 Watt aufladen. Die Solar-Powerbank ist nur 1 cm dick, ein Leichtgewicht von 244g und besteht aus einer Aluminiumlegierung sowie Kunststoff (ABS und PC). Zudem verfügt die Power Bank über einen Schutz gegen Überspannung und Überhitzung sowie eine Kurzschlusssicherung. Im Lieferumfang liegt noch ein USB A auf Micro-USB-Kabel dabei.

Technische Daten

  • Kapazität: 10.000 mAh
  • Eingang: 1x Micro-USB (5 – 9 V, 2 A), 1x USB-C PD3.0 (5 – 9 V, 2 – 2,4 A)
  • Ausgang: 1x USB-C PD3.0 (5 – 12 V, 1,5 – 2,4 A), 2x USB QC3.0 (5 – 12 V, 1,5 – 3 A)
  • Leistung: max. 18 W
  • Solarpanel Leistung: max. 2 W
  • Material: Aluminiumlegierung, ABS, PC
  • Betriebstemperatur: 0 – 50°C
  • Ladekabel: 300 mm, USB zu Mirco USB
  • Farbe: schwarz
  • Gewicht: 244 g
  • Maße (LxBxH): 157x97x10 mm

Die Pollin PROUSER USB Powerbank Solar

Mittlerweile bekommt man Powerbanks wie Sand am Meer. Von kleinen handlichen bis großen leistungsstarken externen Akkus wird alles geboten. Die Hersteller werden immer kreativer was das Design betrifft, zudem sind die Preise in letzter Zeit auch etwas gefallen. Die Pollin PROUSER USB Powerbank Solar besticht schon mal durch ihr sehr schlankes Design. Sie ist gerade mal 1 cm dick und passt so super in jede Tasche. Mit 10000 mAh gehört diese Powerbank zu den Oberklassen, mit denen man ein aktuelles Smartphone etwa 3-mal komplett aufladen kann. Auf der Oberseite gibt es vier weiß-blaue LEDs. Die zeigen den Status der Powerbank an, also den Akkustand, je 25% per LED, per Blinken ist sichtbar, ob die Powerbank lädt und durch die LEDs ist sichtbar, ob sie eingeschalt ist. Gleich darunter habe ich zwei USB 3.0 Anschlüsse sowie einen Micro-USB und einen USB-C-Anschluss.

Als die Power Bank bei mir ankam, war sie schon zu 50% geladen, denn es leuchteten zwei der LED’s. Über einen USB-Port ist die Powerbank in ca. 3 Stunden voll aufgeladen. Ein einwöchiges Laden in der Sonne brachte bei uns noch nicht mal eine blaue LED zum Leuchten. Auf die Sonnenkraft und die Solarpaneele sollte man sich also nicht so unbedingt verlassen, denn hier dauert das Aufladen Wochen. Aber das soll jetzt kein Kritikpunkt sein, denn bei Solar ist es allgemein bekannt, dass das Aufladen sehr lange dauert. Mit der Qualcomm Quick-Charge-Technologie werden kompatible Geräte bis zu 4x schneller geladen. Mein Smartphone ist in ca. 30 Minuten zu 50% wieder aufgeladen.

Die Powerbank in Betrieb

Auszeichnen tut sich diese Powerbank durch die universelle Kompatibilität. Das bedeutet, der universelle Ladechip erkennt automatisch das Gerät und wählt den schnellstmöglichen Ladestrom, egal ob Apple oder Android. Der intelligente Chip verwendet das passende Protokoll für alle Modelle und schont so den Akku. Die Powerbank lädt mit maximal 18 Watt, bei meinem Smartphone, dass mit 5V betrieben wird, sind es aber nur maximal 15 Watt. Dadurch ist mein Smartphone innerhalb ca. 1 Stunden wieder voll aufgeladen. Ich benutze diese Powerbank hauptsächlich, wenn ich nicht Zuhause bin. Dafür ist sie ideal. Dieser Akku ist trotz seiner großen Kapazität gar nicht mal so groß. Im Gegenteil, er fällt in der Tasche kaum auf und das Gewicht ist nicht der Rede wert.

Die Powerbank ist erstaunlich hochwertig verarbeitet, was ich so bei dem günstigen Preis nicht erwartet hätte. Auch wirkt es hinreichend robust, um den einen oder anderen Schlag oder Fall ohne Folgen zu überstehen. Sie ist in der Farbe Schwarz und sieht sehr edel und hochwertig aus. Sie hat eine Oberfläche aus einem Hochglanzkunststoff und man sieht so gut wie keinen Fingerabdruck darauf. Die glatte Oberfläche fühlt sich angenehm an, zudem ist alles abgerundet, es gibt keine scharfen Kanten oder Ecken. Das Gehäuse ist sehr robust und stabil verarbeitet. Die USB-Ports sind passgenau und die USB Stecker lassen sich leicht einstecken und auch wieder herausziehen.

Apple Kompatibilität

Das Erste, was ich natürlich sofort ausprobiert habe ist, ob es mit unseren Apple iPhones kompatibel ist. Die Hersteller schreiben ja immer viel, wenn der Tag lang ist und ich glaube es immer erst selbst, wenn ich es gesehen habe. Mein Ladekabel eingesteckt und dann war ich gespannt auf den großen Moment. Und ich war wirklich erstaunt, denn hier kam nicht der Satz „nicht Apple kompatibel“, sondern mein iPhone zeigte den Akkustand an und wie viel Prozent schon geladen sind. Das hatte doch mal was.

Die Verarbeitung

Von der Verarbeitung bin ich voll und ganz begeistert. Zum einen ist diese Power Bank schön schmal und schlank und man bekommt sie wirklich überall untergebracht. Sie nimmt in der Tasche keinen Platz weg und man kann sie aufgrund ihrer Größe sogar in die Jackentasche stecken. Die ganze Powerbank sieht mit ihrer Kunststoffummantelung auch sehr edel aus und viel teurer, als sie im Endeffekt war. Die Anschlüsse sind sehr gut angebracht und auch die blinkenden LED’s zeigen exakt immer die Energieleiste an. Man kann sich wirklich darauf verlassen. Das Aufladen der Power Bank dauert zwar einige Stunden, aber das finde ich nicht weiter schlimm. Lieber ein paar Stunden zu Hause in Kauf nehmen und dafür das Handy unterwegs immer aufladen können.

Mit dabei war ein Micro-USB Ladekabel in Schwarz. Klar, denn dieses braucht man ja, um die Power Bank aufzuladen. Sei es am Notebook, am PC oder mit einem Adapter an der Steckdose.

Fazit

Die Solar Powerbank ist ein perfekter Begleiter auf Reisen und überall dort, wo es keinen Zugang zu einer Stromquelle gibt. Die Kapazität des Akkus finde ich mehr als ausreichend, jedenfalls für meinen persönlichen Bedarf. Ich kann Unterwegs mein iPhone problemlos aufladen und komme nie in die Verlegenheit keinen Akku mehr zu haben. Die Powerbank verfügt über eine maximale Ausgangsleistung von 18 Watt für alle Schnittstellen, wenn ich also jetzt mein Gerät Lade, lädt dies mit 18 Watt, möchte ich aber 2 Geräte gleichzeitig Laden, sind es nur noch 9 Watt pro Gerät. Das geht so weiter, bis auf 6 Watt für 3 Geräte runter. Wenn ich alleine Unterwegs bin, ist das kein Problem, aber sobald wer anders sein Handy mit aufladen möchte, leidet die Ladezeit erheblich darunter, sodass es bei 2 Geräten, fast doppelt so lange dauert. Zudem sollte man aufpassen, dass die Powerbank nicht nass wird, denn dieses Modell ist nicht Wasserfest. Alles in allem ist diese Powerbank aber in den meisten Situationen ausreichend und ich kann sie mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

https://www.pollin.de/p/prouser-usb-powerbank-solar-pbsl-10-000-mah-272586

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top