Meine Kartoffeln und der Sparschäler von der Kartoffel-Post

Kartoffel-Post

Bio Kartoffeln direkt von den Heidehöfen, direkt zu einem nach Hause geliefert? Kein Schleppen mehr und qualitativ hochwertige Kartoffeln bekommen? Ja, das geht, und zwar mit der Kartoffel-Post! Wir haben es getestet und schon mal vorab: Wir sind begeistert.

Die Kartoffel-Post

Bei der Kartoffel-Post bekommt man 100% Bio und garantiert beste Naturland Bio Qualität. Alle Kartoffeln stammen aus eigenem Anbau und die Sorten der festkochenden Goldstücke wechseln, sodass es mal die Sorte Linda, Belana, Goldmarie, Ditta, Glorietta oder Princess gibt. Die Geschwister Christine Marie und Jan Wilhelm von der Ohe leiten gemeinsam die Heidehöfe von der Ohe. Jan Wilhelm ist der Landwirt und hat den bäuerlichen Betrieb ihrer Eltern übernommen und diesen ausgebaut. Christine Marie kümmert sich um die Direktvermarktung der Produkte in zahlreiche umliegende Märkte und über die Kartoffel-Post.

Nachdem sie immer wieder von Kunden angesprochen wurden, ob man die leckeren Bio Heidekartoffeln auch außerhalb der Region bekommen kann, wollten sie diesen Wunsch natürlich erfüllen. Und so kamen sie auf die Idee, ihre Kartoffeln im Abo anzubieten. Da sie die Kartoffel-Post zusammen mit den Kartoffeln für die regionalen Märkte packen und einmal pro Woche versenden, können sie ihre Bio Goldstücke entsprechend günstig anbieten. Seit Jahrhunderten bewirtschaftet die Familie von der Ohe die Böden der Lüneburger Heide. Von jeher wurde Landwirtschaft so betrieben, dass der Betrieb an die Kinder und Enkelkinder weitergegeben werden konnte. Vor mehr als 15 Jahren haben sie große Teile des Betriebs auf Bio umgestellt.

Die Kartoffeln fördern Artenvielfalt

Neben der hohen Qualität und dem leckeren Geschmack zeichnet die Produkte noch etwas aus: sie finanzieren aktiv den Artenschutz. Jeder kennt die bunten Blühstreifen am Ackerrand. Kartoffel-Post ist einen Schritt weiter gegangen. Sie legen unsere Blühstreifen nicht nur am Rand, sondern mitten durch die Felder. Nur so können die Insekten den gesamten Acker erreichen und ihre Populationen nachhaltig ausbreiten. Dies hat zahlreiche positive Effekte vor allem für die Artenvielfalt. Inzwischen ist daraus ein großes Projekt geworden und sie wollen ihn auf immer mehr Felder in Deutschland bringen.

Das Kartoffel-Post Abo

Was mir richtig gut gefällt an dem Kartoffel-Post Abo ist, dass ich es jederzeit so anpassen kann, wie ich es möchte. Es gibt keine Mindestlaufzeit und ich selber entscheide, ob ich nur eine einmalige Lieferung möchte, ob jede Woche oder nur alle 3 Monate. Weiterhin kann ich auswählen, ob ich 5 Kilo, 10 Kilo oder 20 Kilo Kartoffeln möchte. Ganz klar, die Preise sind höher als im Supermarkt, denn zum einen ist es ein großer Aufwand und zum anderen habe ich hier eine sehr viel bessere Qualität. Eigentlich gar nicht vergleichbar. Und was ich noch sehr cool finde, jeder Neukunde bekommt einen exklusiven Heidehof Kartoffelschäler mit echt Solinger Klinge. Und der ist mal richtig klasse. Die Klinge richtig scharf und so schnell habe ich noch nie Kartoffeln geschält!

Die Kartoffeln

Die Kartoffeln kommen in einem Netz hier an und sehen auf den ersten Blick sehr lecker und ansprechend aus. Und wer kennt nicht den Spruch: dreckige Kartoffeln vom Bauer schmecken einfach immer besser und haben immer mehr Geschmack als erdbefreite. Nachdem wir die Kartoffeln zubereitet und probiert hatten, dahte ich mir nur: „Wow, die sind sowas von lecker !!!!“. Der Wahnsinn. Ein unglaublicher, intensiver Geschmack, der mit nichts zu vergleichen ist. Hat man einmal diese Kartoffeln probiert, möchte man keine mehr aus dem Supermarkt. Weltklasse!

Fazit

Ich kann jedem die Kartoffel-Post empfehlen. Nicht nur, dass die Kartoffeln absolut lecker schmecken und hochwertig aussehen, nein, auch die Schlepperei hat ein Ende. Die Lieferung erfolgt einwandfrei und ich kann selber entscheiden, wie ich das Abo möchte. Sehr empfehlenswert!

https://kartoffel-post.de/

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top